König kommen als Friedensbringer

Klein-Krotzenburg. „Frieden“ - das größte Sehnsuchts- und Hoffnungswort der Menschheit ist das Leitmotiv der Sternsingeraktion 2020. Ergänzt durch den Appell „Im Libanon und weltweit!“. Denn der kleine Staat im Nahen Osten – Beispielland des kommenden Dreikönigssingens – steht seit Jahren vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Nach Jahren des Bürgerkriegs von 1975 bis 1990 gelang dort zwar ein weitgehend demokratisches und friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen und Konfessionen. Doch nun treffen die Folgen des Bürgerkrieges in Syrien den Libanon. Rund 1,2 Millionen Flüchtlinge hat das Land aufgenommen. Diese machen nun etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus. Die Bildungs- und Gesundheitsstrukturen des Landes reichen nicht aus, um den Bedürfnissen der geflüchteten Menschen gerecht zu werden. Die Hilfsbereitschaft der Libanesen ist teilweise in Ablehnung umgeschlagen. Auch unter Kindern und Jugendlichen kommt es zu Spannungen und Ausgrenzungen.

Die Projektpartner der bundesweiten „Aktion Dreikönigssingen“ arbeiten vor diesem Hintergrund mit einheimischen Kindern und mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien. Ein wichtiges Ziel ist es, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion im Libanon zu fördern.

Dafür setzen ich auch die Königinnen und Könige der Pfarrgemeinde St. Nikolaus ein, die am Samstag, 11. Januar, in Klein-Krotzenburg von Haus zu Haus ziehen. Jungen und Mädchen, die sich am Sternsingen beteiligen wollen, können sich ab sofort in eine Liste in der Sakristei von St. Nikolaus eintragen oder sich im Pfarrbüro (Telefon 4320) melden.

Mit den Spenden, die die Sternsinger in Klein-Krotzenburg sammeln, werden Projekt wie die in Libanon auch in zahlreichen Ländern Afrikas, Lateinamerikas, Asiens, Ozeaniens und Osteuropas finanziert. Sie sollen Kinder stark machen und ihnen eine Entwicklungs-perspektive in friedlichen Verhältnissen verschaffen.

Zur inhaltlichen Vorbereitung und zur Probe treffen sich die Könige und Königinnen von St. Nikolaus am Mittwoch, 8. Januar, um 15 Uhr im Pfarrsaal, Kirchstraße 25. Ihren Aussendungsgottesdienst mit Pfarrer Thomas Weiß feiern die Sternsinger am Samstag, 11. Januar, um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus.

Anschließend ziehen die Gruppen in ihren bunten Gewändern singend von Tür zu Tür, um den Segen des Christkindes zu den Menschen zu bringen und Spenden zu sammeln. Auf Wunsch schreiben die Sternsinger dabei auch den Segen „20+C+M+B+19“ (Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus) mit Kreide an die Haustüren. Der Besuch der Sternsinger in den Krotzenburger Kindertagesstätten, im Simeonstift und im Rathaus ist für Donnerstag, 9. Januar, geplant. (Tobias Schwab)