Faszinierender Islam

Hainburger Kirchen und Evangelische Dekanat laden zu Bildungsabenden ein

Hainburg. In der öffentlichen Wahrnehmung wird der Islam aktuell oft mit negativen Themen und Angst machenden Bildern verknüpft. Dem will der Ökumenische Arbeitskreis der Hainburger Kirchengemeinden gemeinsam mit dem Evangelischen Dekanat Rodgau Aufklärung entgegensetzen. Interessierte sind zu zwei Abenden mit der katholischen Theologin und Islamwissenschaftlerin Dr. Barbara Huber-Rudolf (Bistum Mainz) eingeladen.

An den beiden Dienstagen 5. und 12. Juni wird Huber-Rudolf von 20 Uhr an im Hainburger Evangelischen Gemeindehaus, Uhlandstraße 1, die Besucherinnen und Besucher unter dem Titel „Islam – wer ist das eigentlich?“ in die faszinierende Welt jener Religion einführen, der weltweit 1,8 Milliarden Menschen angehören. Es wird um islamische Feste und Traditionen gehen, um Rollen von Männern und Frauen, um Speisevorschriften und um die konfessionelle Verschiedenheit innerhalb des Islam.

Intention der beiden Abende sei es, „die Vielfalt im Islam besser kennen und verstehen zu lernen“, sagen die beiden Vorsitzenden des Ökumenischen Arbeitskreises Hainburg, Roswitha Vossmann und Daniela Schwab. „Dabei wird es auch um die Fragen gehen, die die Zuhörerinnen mitbringen“, ergänzt Sandra Scholz, Pfarrerin für Ökumene des Evangelischen Dekanates Rodgau. Eine Anmeldung für die Abende, die in sich thematisch abgeschlossen sind und auch einzeln besucht werden können, ist nicht erforderlich.

(Tobias Schwab)